8. Mai

8. Mai

Berlin: Dialektischer Spaziergang auf dem Sowjetischen Ehrenmal

Das Sowjetische Ehrenmal in Berlin-Treptow wurde offensichtlich bewusst mithilfe der dialektischen Methode unter Leitung des berühmten sowjetischen Bildhauers Jewgeni Wutschetitsch geplant und 1949 fertiggestellt.

Von Karl Nümmes
Berlin: Dialektischer Spaziergang auf dem Sowjetischen Ehrenmal
Spaziergang auf dem Denkmal (foto: screenshot)

Das Video unter diesem Text ist ein Versuch, das größte Ehrenmal für die Rote Armee außerhalb der ehemaligen Sowjetunion einmal nicht vor allem unter historischen Gesichtspunkten zu beschreiben.

 

Es soll eine Anregung sein, selbst weiter und tiefer in dieses großartige Denkmal einzusteigen. Es ist meines Erachtens auch eine Mahnung, dem heute frecher werdenden Antikommunismus, Rassismus, Faschismus und Antisemitismus keine Chance zu geben und die entsprechende Unterschriftensammlung zu unterstützen: www.gibantikommunismuskeinechance.de

 

Hier das Video "Dialektischer Spaziergang auf dem Sowjetischen Ehrenmal"