Wilhelmshaven

Wilhelmshaven

Weltanschaulichen Fragen auf den Grund gehen

Margret und ich kennen uns schon lange. Sie liest wie ich die Rote Fahne.

Korrespondenz

Wir hatten uns verabredet, um ihr das neue Buch der MLPD »Die Krise der bürgerlichen Ideologie und des Antikommunismus« vorzustellen. Wir sitzen beim Kaffee. Dabei erzählt sie auch von dem Staubsauger ihrer Tochter; der saugte nicht mehr. Und die Tochter hat sofort einen neuen bestellt. Da erwachte Margrets Arbeiterherz. Sie nahm das Gerät mit nach Hause. »Den kann man doch nicht einfach wegschmeißen. Da muss man dem Fehler auf den Grund gehen!« Sie fand die Verstopfung im Schlauch und siehe da – der Staubsauger funktioniert nun wieder.

 

Ich stellte das Buch vor, wir diskutierten und klönten. So angetan und neugierig Margret zum Schluss auf das Buch war, beim Weggehen wollte sie die Anschaffung dann doch lieber auf später verschieben. Ich widersprach: »Warum behandelst du ideologische Fragen anders als den Staubsauger? Auch weltanschaulichen Fragen muss man auf den Grund gehen, besonders in den heutigen turbulenten Zeiten!«

 

Margret nahm das Buch mit.