Flughafen Düsseldorf

Flughafen Düsseldorf

Ausreiseverbot für Friedensdelegation nach Südkurdistan

Die Bundespolizei verweigert der Hamburger Linksfraktionsvorsitzenden Cansu Özdemir und 16 weiteren Personen in Düsseldorf die Ausreise in den Irak. Die Delegation wollte die türkische Invasion in Südkurdistan dokumentieren und für Frieden eintreten. Sie wurde am Samstagmorgen am Düsseldorfer Flughafen mehrere Stunden von der Bundespolizei festgehalten und am Abflug gehindert. Die Delegation wollte nach Erbil, Kurdistan, reisen. Özdemir: „Wir sind seit mehreren Stunden in einem Raum ohne Fenster eingesperrt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Delegation werden derzeit auf der Flughafenwache einzeln verhört. Als ‚Begründung‘ wurden uns lediglich ‚politische Aktivitäten einzelner Delegationsmitglieder in der Vergangenheit‘ genannt."