Gelsenkirchen

Gelsenkirchen

Gabi Fechtner und Stefan Engel sprachen am 5. Juni

Am 5. Juni fanden in Gelsenkirchen eine Demonstration gegen die RAG-Politik der verbrannten Erde und die feierliche Enthüllung des Denkmals für den großen Bergarbeiterstreik 1997 statt.

Video-Team
Gabi Fechtner und Stefan Engel sprachen am 5. Juni
(rf-foto)

Gabi Fechtner, Parteivorsitzende der MLPD, ging auf die zwei Richtungen im Umgang mit dem Bergbau ein: „Die bürgerliche Politik unterstützt die RAG und findet eigentlich alles großartig, was die RAG gemacht hat. Die andere Richtung findet sich heute bei dieser Demonstration, sie repräsentiert die Zukunft, sie steht für die Einheit des Kampfes für die Umwelt und die Arbeitsplätze und für die Einheit der internationalen Arbeiterbewegung."

Hier die Video-Aufnahme der Rede von Gabi Fechtner

 

Stefan Engel, Sprecher der Kumpel-Zeitung „Vortrieb“: „Dieser Streik, der in keinem Geschichtsbuch vorkommt, war die Erhebung der niedergedrückten Bergmannsseele. Das Abbild auf der Lore zeigt Hugo Hauer, er steht für uns alle als Synonym für die Überlegenheit der Arbeiterklasse."

Hier eine Video-Aufnahme der Rede von Stefan Engel