Covid-19

Covid-19

Nicht von einer Hoffnung auf ein baldiges Ende der Pandemie anstecken lassen

Der erfreuliche Rückgang der Inzidenzzahlen in Deutschland und Europa lässt uns etwas aufatmen.

Mediziner-Plattform
Nicht von einer Hoffnung auf ein baldiges Ende der Pandemie anstecken lassen

Wir sollten uns dennoch nicht von einer gewissen „Lockerung-Euphorie“ und Hoffnung auf ein baldiges Ende der Pandemie anstecken lassen, denn

  • Die Inzidenzwerte liegen immer noch ca. zehnfach über den Werten nach der ersten Welle vor einem Jahr.
  • In einigen Ländern wie Großbritannien kommt es trotz der Impfkampagne – durch neue Virus-Varianten bedingt – bereits wieder zu einem Anstieg der Neuinfektionen mit schweren Verläufen (nach den Meldungen aus Großbritannien verbreitet sich dort die neue Delta-Mutante schnell). Die Delta-Mutation ist auch in Deutschland „angekommen“.
  • Die Gesellschaft hat – durch den inkonsequenten sechsmonatigen „Soft-Lockdown“ bedingt – einen hohen Preis bezahlt, insbesondere die Kinder und Jugendlichen, was noch längere Zeit nachwirken wird.
  • In vielen armen Ländern wütet die Pandemie noch unvermindert – aufgrund von Desinformation, einer unverantwortlichen Corona-Politik und fehlender Impfstoffe.
  • Und ein Ende der Pandemie ist angesichts des kurzsichtigen und zynischen „Impfstoff-Imperialismus“ führender Industrieländer nicht in Sicht.
  • Die AHA-Regeln einhalten und in Kontaktsituationen Masken tragen ist weiterhin nötig (mindestens FFP2 oder FFP3).

 

Umso mehr gilt es in der Diskussion deutlich zu machen, was sich grundsätzlich ändern muss in der Corona-Politik, der Wirtschafts-, sozial-, Klima- und Gesundheitspolitik... Stehen der Mensch und die Einheit von Mensch und Natur in einer nachhaltigen Politik im Mittelpunkt? Oder geht es weiterhin um Durchsetzung von Profit- und Machtinteressen um jeden Preis? Der aktuelle Übergang in einen neuen „kalten Krieg“, die Schwerpunktsetzung auf Militarisierung und Kriegsvorbereitung, die Neuausrichtung der Bundeswehr auf „militärische Konflikte“, die Blockierung von drängenden Maßnahmen zum Klimaschutz – all das zeigt: Es ist höchste Zeit, eine breite weltweite Bewegung gegen die imperialistische Politik, gegen die Rechtsentwicklung von Regierungen, gegen Faschismus und Krieg aufzubauen und den Widerstand zu stärken.