Frankreich

Frankreich

Erfolgreicher Streiktag der CGT in Sochaux

Am gestrigen 22. Juni fand eine Streikaktion vor dem Stellantiswerk in Sochaux / Frankreich statt.

Korrespondenz
Erfolgreicher Streiktag der CGT in Sochaux
Internationalismus live - Teilnehmerinnen und Teilnehmer der deutschen IAC-Delegation in Frankreich (rf-foto)

Der Aufruf der Gewerkschaft CGT zu einem landesweiten Streiktag gegen die Angriffe bei Stellantis, Renault und Zulieferbetrieben mit insgesamt vier regionalen Versammlungen in Frankreich, in Sochaux für die Region „Grand Est“, war eine gute Initiative und die Internationale Automobilarbeiterkoordinierung (IAC) begrüßt das sehr.

 

Insgesamt haben sich ca. 200 Kolleginnen und Kollegen daran beteiligt. Es kamen auch Delegationen anderer Gewerkschaften und überbrachten ihre Solidarität. Aus Deutschland fuhren wir mit einer Delegation der IAC, von Opelanern aus Bochum, Eisenach und Rüsselsheim sowie von Daimler aus Sindelfingen hin. Wir wurden herzlich empfangen und die Kollegen haben sich über den Besuch aus Deutschland sehr gefreut.

 

Wir überbrachten unsere Solidarität in einem Redebeitrag. Dabei war wichtig, dass wir den Antikommunismus angriffen, der uns Arbeiter spalten soll und das wir uns enger zusammenschließen müssen und dabei auch mit dem Einfluss des Antikommunismus fertig werden müssen.

 

Das sorgte innerhalb der Kundgebung für viel Gesprächsstoff. Wir knüpften weitere wichtige Kontakte, z. B. zu Arbeitern in Vesoul. Dort hat Stellantis auch ein Ersatzteillager, das mit dem Lager in Bochum immer in Konkurrenz gestellt wird. Beim Schichtwechsel verbreiteten wir die Solidaritätscharta der Konzernkoordinierung GM-Stellantis der IAC und das Kampfprogramm der 2. Automobilarbeiterkonferenz massenhaft an die Arbeiter, die mit ihren Autos vorbeifuhren. Insgesamt war es ein sehr erfolgreicher Besuch in Frankreich und wir haben uns mit unseren Kollegen dort enger verbunden.