Saarlouis

Saarlouis

Ford-Werk startet Produktion im Ein-Schicht-Betrieb

Der Halbleiter-Mangel bremst die Produktionspläne im Ford-Werk Saarlouis weiter aus. Wie aus einer Betriebsratsinformation hervorgeht, startet die Produktion am 30. Juni nur im Ein-Schicht-Betrieb. Die Kurzarbeit wird für die Spätschicht fortgesetzt. Außer Saarlouis sind den Angaben zufolge alle vier europäischen Werke vom Halbleitermangel betroffen. Die Fiesta-Fertigung in Köln steht fast durchgehend von Mitte April bis Mitte August still. Der Ein-Schicht-Betrieb ist bis zu Beginn der Werksferien Ende Juli geplant. Es ist nicht einzusehen, dass die Lasten dieser Krise auf die Arbeiter und die Gesellschaft abgewälzt werden. Volle Lohnfortzahlung durch den Konzern!