Moskau

Moskau

Corona: Neue Welle der Pandemie

9056 neue Erkrankungen mit dem Covid-19-Virus gab es in Moskau am 18. Juni im Verlauf von 24 Stunden. In ganz Russland sind es 17.262. Das ist ein neuer dramatischer Anstieg.

Korrespondenz

In den Wochen zuvor waren die täglichen Erkrankungen in ganz Russland auf 8000 bis 9000 zurückgegangen. Der Anstieg geht vor allem auf die aus Indien stammende Delta-Variante des Virus zurück. In Moskau waren es 89,3 Prozent der Fälle. Diese Variante verbreitet sich schneller und ist aggressiver als das Virus aus Wuhan. Laut Moskaus Oberbürgermeister Sergei Sobjanin brauchen die Menschen doppelt so viele Antikörper wie beim ursprünglichen Virus, um nicht angesteckt zu werden. In Moskau müssen mehr Infizierte ins Krankenhaus. Es werden neue Krankenhäuser und Einrichtungen zum Kampf dagegen gebaut.

 

Angesichts dieser Entwicklung in Russland ist die jetzige Lockerung von notwendigen Hygiene-Regeln in Deutschland offensichtlich großer Leichtsinn. Es zeigt sich auch, wie wichtig die internationale Zusammenarbeit in Forschung, ständiger Untersuchung und Entwicklung von Impfstoffen beim Kampf gegen das Virus und seine Mutationen ist, anstatt dass die Monopole jeder gegen jeden um Märkte, Anteile und vor allem um die maximalen Gewinne kämpfen.