Niederlande

Niederlande

Kriminalreporter Peter R. de Vries erliegt seinen Verletzungen

Nach übereinstimmenden Medienberichten ist der niederländische Journalist Peter R. de Vries im Krankenhaus den schweren Verletzungen erlegen, die ihm von Attentätern mit Feuerwaffen vor mehr als einer Woche in Amsterdam zugefügt wurden. Er war auf offener Straße niedergeschossen und mit einem Kopfschuss ins Krankenhaus gebracht worden. Zuvor hatten die Täter mehrfach auf ihn gefeuert. De Vries wurde 64 Jahre alt. Die Polizei hat drei Verdächtige festgenommen. Darunter ist auch der mutmaßliche Schütze. Es wird von einem Auftragsmord der kriminellen Szene ausgegangen.