Iran

Iran

Khuzestan: Wasserproteste halten an

In der iranischen Provinz Khuzestan halten seit dem 15. Juli die täglichen Proteste gegen gravierenden Wassermangel an. Die Bewohner leiden neben der Wasserknappheit auch den negativen Auswirkungen der Ölproduktion auf Menschen und Natur. Das faschistische Regime reagiert auf die Proteste sowohl mit Beschwichtigung als auch mit Gewalt: Berichtet wird über mehrere Tote durch den Einsatz von Schusswaffen durch die Polizei, gleichzeitig betont Noch-Präsident Rohani das Recht der Menschen, gegen die Wasserknappheit zu protestieren.