VW Braunschweig

VW Braunschweig

"Jeder Arbeiter braucht dieses Buch"

Um den RW 36 „Die Krise der bürgerlichen Ideologie und des Antikommunismus“ in Braunschweig unter den VW-Arbeiterinnen und -Arbeitern zu verbreiten, haben wir einen Doppeleinsatz vorm Tor gemacht.

Korrespondenz aus Braunschweig

Zum Wechsel von Spät- auf Nachtschicht standen wir mit Plakaten und Masken vorm Tor. Wir hatten Flyer mit der Einladung zur Buchvorstellung dabei. Auf der Rückseite stand ein Argument zum Buch und die Ankündigung, dass die Kollegen für den nächsten Abend 16 Euro bereit halten sollen. Angesprochen haben wir mit: „Jeder Arbeiter braucht dieses Buch!“ Viele Kollegen nahmen den Flyer gerne und waren neugierig, was wir heute anzubieten hatten. So verteilten wir ca. 140 Flyer. Einige stellten im Vorbeigehen aber auch infrage, ob es überhaupt eine „Krise“ gebe.

 

Am nächsten Abend dann standen wir dann - wie besprochen - mit dem Buch „Die Krise der bürgerlichen Ideologie und des Antikommunismus“ vorm Tor. Einige fanden den Flyer gut und wirkten grundsätzlich interessiert. Dann kam eine Gruppe Arbeiter raus und ein Kollege blieb stehen und meinte, er hätte aber kein Bargeld. Kein Problem! Direkt neben dem Tor ist ein Geldautomat. Nach kurzem Zögern holte er Geld und spendete sogar noch etwas. Ihn hatte das Argument auf dem Flyer überzeugt. Wenn wir ihn das nächste Mal sehen, berichtet er, wie ihm das Buch gefallen hat.

 

So einen Doppeleinsatz haben wir zum ersten Mal gemacht. Solche Einsätze wollen wir in Zukunft häufiger machen und auch noch weitere Argumente entwickeln.

 

Das Buch kann hier bestellt werden

 

Webseite des theoretischen Organs der MLPD, REVOLUTIONÄRER WEG