Hannover

Hannover

Wahlkampfauftakt: Mitreißendes Konzert am Steintorplatz - Bildreport vom ganzen Tag ist online!

Den Abschluss des fulminanten Wahlkampfauftakts der Internationalistischen Liste / MLPD gestern in Hannover bildete ein begeisterndes Konzert der Bands "Los Pueblos" und "Gehörwäsche".

Korrespondenz
Wahlkampfauftakt: Mitreißendes Konzert am Steintorplatz - Bildreport vom ganzen Tag ist online!
Mitreißendes Abendkonzert beim Wahlkampfauftakt in Hannover (rf-foto)

Hier geht es zum Bildreport vom ganzen Wahlkampfauftakt der Internationalistischen Liste / MLPD

 

Das Konzert stand ganz im Geiste des gesamten Wahlkampfauftakts: Selbstorganisiert, selbstfinanziert, angriffslustig und mit revolutionärem Optimismus rief es dazu auf, sich nicht mit den herrschenden Verhältnissen abzufinden, sondern die Zukunft selbst in die Hand zu nehmen. „Nichts war schon immer und nichts bleibt, wie es ist“ heißt es dazu im Lied „Kommunist“ von Gehörwäsche.

 

Los Pueblos aus Rüsselsheim rief mit Klassikern wie Bella Ciao oder mit einer Interpretation eines Songs von Grup Yorum dazu auf, Widerstand gegen Faschismus und Krieg und die Unterdrückung von Revolutionären und fortschrittlichen Menschen auf der ganzen Welt zu leisten. Ein Genosse der Komala überbrachte internationale Grüße aus dem Iran und brachte selbst zwei Arbeiterlieder aus seiner Heimat mit.

 

In Hannover fanden am Nachmittag zwei Demonstrationen zur Solidarität mit den Menschen in Afghanistan statt. Ein Teilnehmer aus Afghanistan kam zu uns auf die Bühne und berichtete von der Situation in Afghanistan und forderte die Menschen auf, gemeinsam und international gegen imperialistische Unterdrückung, Rassismus und religiösen Fundamentalismus zu kämpfen. Er bedankte sich für die Solidarität der Internationalistischen Liste / MLPD, die mit einer Delegation auf der Demo vertreten war.

 

Ein besonderes Highlight des Abendprogramms war der Auftritt eines VW-Kollegen, der eine spannende Feuershow präsentierte. Ein besonderes Anliegen war den Bands das Rebellische Musikfestival, das am 27./28. August im Revierpark Nienhausen stattfindet. Dort kommt die rebellische Jugend zusammen. Beim gemeinsamen Feiern und Tanzen und bei den Infopoints wird dort der Kampf um die Zukunft der Jugend im Mittelpunkt stehen. Auch Los Pueblos und die Gehörwäsche werden wir dort wieder auf der Bühne sehen.

 

Der Steintorplatz war bis zum Ende des Konzerts gegen 22:00 noch sehr gut besucht und für eine ganze Reihe von Menschen war diese anziehende und kämpferische Kultur das ausschlaggebende Argument, selbst aktiv zu werden. Viele trugen sich ein als Wahlkämpferin und Wahlkämpfer für die Internationalistische Liste/MLPD.

 

Am Ende des Abends stand fest: Wer richtig findet, was am Samstag über den Sozialismus, die Krisen des Kapitalismus, den Antikommunismus, die notwendige internationale Solidarität diskutiert wurde, darf bei der Bundestagswahl am 26.09. keine halben Sachen machen, sondern muss die Internationalistische Liste/MLPD wählen!