Recklinghausen

Recklinghausen

Zukunftsbedarf für uns Arbeiter – weg mit der Betriebsvereinbarung!

Die Profitgier der Konzerne und ihrer Politiker ist unerträglich! Stickum (Ruhgebietsdeutsch für still und leise, Anm. d. Red.) ohne Betriebsversammlung, ohne Info der Belegschaft schloss Hella eine Betriebsvereinbarung „bedarfsorientierte Arbeitszeit“, gültig ab 1. September, ab. Das gab es noch nie! ...

Aus Kollegenzeitung bei Hella „Der Scheinwerfer“

Um im weltweiten Konkurrenzkampf billiger zu produzieren, soll das Wochenende zum Regelarbeitstag werden. Überstundenzuschläge gibt es erst ab 42,5 Stunden in der Woche. Mit Ankündigungsfrist von drei Werktagen kann von normaler Wochenschicht in ein Schichtmodell mit sieben Tagen Arbeit, drei Tage frei gewechselt werden. Noch am gleichen Tag können Schichten abgesagt werden …. Arbeiten auf Abruf – so geht man nicht mit Menschen um! ...

 

Ganz abgesehen davon, dass der Mensch auch Hobbys, Freunde, Arzttermin oder gesellschaftliches Engagement hat. ... Viele Kollegen sind enttäuscht, dass man vom Betriebsrat nichts hört, statt die Belegschaft zu informieren und Protest zu organisieren. ...

 

Hella stellt seine Politik als „alternativlos“ da. ... Doch was von Menschen gemacht ist, kann auch von Menschen verändert werden! Die internationale Industriearbeiterklasse mit ihrem Kulturniveau im internationalen Produktionsverbund ist die Trägerin der fortgeschrittenen Produktionsweise. … Wir haben Leiharbeit mit Menschen erster und zweiter Klasse nicht gemacht! Wir können auch umweltfreundliche Produkte herstellen! Wir können planmäßig von Montag bis Freitag produzieren! Um den Fortschritt den Menschen zugute kommen zu lassen, muss der Kapitalismus gestürzt werden. ...

 

Wir müssen gegen diese ganze verkommene Krisenpolitik die Rechnung von unseren Arbeiterinteressen aufmachen: Für die 30-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich! Kein Wochenende als Regelarbeitszeit! Kein flexibilisiertes Schichtmodell! Dafür sollte die IG Metall mobilisieren. Jeder Arbeitsplatz der … aufgegeben wird fehlt! … Ein Betrieb – eine Belegschaft! Gemeinsamer Kampf um jeden Arbeitsplatz für die Jugend in Recklinghausen und der Region!