Afghanistan

Afghanistan

Woher bekommen Taliban Waffen und Geld?

Dass die westlichen Imperialisten, allen voran der Kriegstreiber Nr. 1,  der US-Imperialismus und die deutsche Bundesregierung den Sturm der wichtigsten Städte Afghanistans durch die islamistisch-faschistischen Taliban massiv unterschätzt haben, ist mittlerweile unstrittig. Doch wie kamen die Taliban überhaupt an hochwertiges Kriegsgerät und Geld, um in dieser Rekordzeit auf Kabul vorzurücken? Beim eingesetzten Kriegsgerät handelt es sich vorwiegend um Waffen und Fahrzeuge der afghanischen Armee. Das meiste davon neuwertiges Nato-Material aus Lieferungen der USA an Afghanistan aus den Jahren 2017 bis 2019: Darunter 16 „Black Hawk“-Transporthubschrauber, 1000 Schützenpanzer, 70 Raketenwerfer, 1394 Granatwerfer, 390 Laserzielsysteme, 20.040 Handgranaten, 37 Mörsergeschütze, 4702 Geländefahrzeuge, 12.079 Pistolen, 36.197 Sturmgewehre und 7035 Maschinengewehre. Damit sind die Taliban jetzt ausgerüstet, wie eine kleine Nato-Armee.¹ Gelder für die Taliban fließen vor allem aus den Golfstaaten. Traditionell wichtigster Unterstützer ist Pakistan: Hier sind die Taliban entstanden, hier erhalten sie nach wie vor Unterstützung.²