abgeordnetenwatch

abgeordnetenwatch

Flüchtlinge und Migranten wollen arbeiten!

Peter Weispfenning, Herner Direktkandidat der Internationalistischen Liste / MLPD und Pressesprecher der MLPD, wird auf "abgeordnetenwatch.de" gefragt: "Wie will die MLPD illegale Migration in die Sozialsysteme stoppen?"

Peter Weispfenning

Hier die Antwort von Peter Weispfenning:

 

"Also, die Frage ist bereits ganz falsch gestellt. Als ob die Menschen mehrheitlich in erster Linie nach Deutschland kämen, um "in Sozialsysteme" zu migrieren - und das auch noch "illegal". Ich kenne viele Migranten und Flüchtlinge, die arbeiten wollen. Sie werden vom deutschen Staat systematisch gehindert, das auch zu tun! Selbst ein perfekt integrierter Flüchtling wie Alassa Mfouapon soll jetzt politisch motiviert abgeschoben werden. Mehr Infos hier.

 

Ich bin für das Recht auf Flucht und uneingeschränktes Asylrecht auf antifaschistischer Grundlage. Natürlich löst das nicht die gesellschaftlichen Probleme vor Ort. Die MLPD ist auch deshalb Mitglied der revolutionären Weltorganisation ICOR. Aber: Der deutsche Imperialismus schafft doch ständig neuen Fluchtgründe. Das Debakel in Afghanistan lässt grüßen! Und was sagen Scholz, Söder, Laschet? 2015 dürfe sich nicht wiederholen. Hunderttausende bangen um ihr Leben, und die verbreiten reaktionäre Sprüche?Da bleibt einem fast die Spucke weg. Also, sie sollten das einmal gründlich überdenken."

 

abgeordnetenwatch.de - eine echte Fundgrube an spannenden Fragen und überzeugenden Antworten der Kandidatinnen und Kandidaten der Internationalistischen Liste / MLPD. Hier sieht man alle Kandidaten auf einen Blick und hier alle Antworten der Kandidaten auf einen Blick.