Solingen

Solingen

Von Gabi Fechtner und einem Wahlkampf der ganz anderen Art in den Bann gezogen ...

... fühlten sich am Samstag, dem 4. September 2021, die Solinger(innen) sowie Gäste der Klingenstadt vom Wahlkampfauftritt der Internationalistischen Liste/MLPD.

Korrespondenz der Wählerinitiative
Von Gabi Fechtner und einem Wahlkampf der ganz anderen Art in den Bann gezogen ...
(rf-foto)

Liebevoll hat die Wählerinitiative Bergisch-Land um Nuran Cakmakli-Kraft und Christoph Gärtner den Platz mit Tischen und Bänken, Bücher- und Essenstisch, Transparenten und Wahlplakaten an der Bühne und rund um den Platz dekoriert.

 

Die MLPD-Vorsitzende und Spitzenkandidatin der Internationalistischen Liste/MLPD, Gabi Fechtner, griff in ihrer Rede u.a. den modernen Antikommunismus an.

 

„Die anderen Parteien verschenken Eier oder Kugelschreiber, die nach zwei Tagen nicht mehr schreiben, wir verkaufen das neue Buch von Stefan Engel: 'Die Krise der bürgerlichen Ideologie und des Antikommunismus', weil wir den Menschen helfen wollen, den Blick geradeaus zu richten durch ein Dickicht bürgerlicher Phrasendrescherei und durch immer neuen Krisen des Kapitalismus." In nur zwei Stunden wurden sechs Bücher verkauft, zig Wahlzeitungen, Programme und Kandidatenflyer wurden verteilt.

 

Die Band Gehörwäsche sorgte vor, während und nach der Kundgebung mit schwungvoller und revolutionärer Musik dafür, dass auch die Kultur nicht zu kurz kam. In seiner Rede ging Christoph Gärtner als Direktkandidat für den Wahlbezirk Wuppertal II, Remscheid und Solingen mit kommunalpolitischen Themen und zündender Polemik zum Verhalten bürgerlicher Kandidaten gegenüber den Fragen und Nöten der Wähler ein. Treffend nannte er es eine Verarschung der Wähler, wenn der Spitzenkandidat der SPD auf die Frage einer Solingerin: „Warum denn die Solinger Bäder immer wieder geschlossen würden“ antwortet, das seien nun einmal die Zeichen der Zeit, da könne man nichts machen.

 

Scharf kritisierte Christoph Gärtner das Totschweigen im Wahlkampf bis hin zum offen antikommunistischen Angriffen gegen das Wahlbündnis durch das Solinger Tageblatt.

 

Die Band Gehörwäsche hatte heute zu wenig CD`s zum Konzert mitgebracht, denn am Ende waren alle verkauft und es gab noch einige, die eine haben wollten ...