Serbien

Serbien

Belgrad: Protest gegen Rio Tinto

Am 11. September demonstrierten rund 2.000 Menschen durch Belgrad und forderten, dass der Lithium-Abbau durch den Bergbaukonzern Rio Tinto in Westserbien verboten wird. Zeitweise blockierten die Demonstranten eine der größten Brücken der Stadt. Die Demonstranten forderten von der Vusic-Regierung insgesamt mehr Einsatz gegen die hohe Belastung der Gewässer und Böden und nicht zuletzt gegen die extrem hohe Luftbelastung in Belgrad. Rund 30 Organisationen hatten zur Demo aufgerufen. 100.000 Unterschriften wurden bereits gegen das Rio-Tinto-Projekt gesammelt.