Urteil in Sachen "Hambacher Wald"

Urteil in Sachen "Hambacher Wald"

Laschet muss sofort zurücktreten!

Höchstrichterlich wurde letzte Woche vom Verwaltungsgericht in Köln die Räumung des Hambacher Waldes unter Ministerpräsident Laschet für rechtswidrig erklärt und als vorgetäuschte Lüge entlarvt.

Von Jz

Reaktion von Laschet? Er bringt es tatsächlich fertig, weiterhin den besorgten “Sicherheitsbeauftragten“ in Sachen “Brandschutz“ zu spielen. 2018 waren Tausende Polizisten im Auftrag dieses “Sicherheitsbeauftragten“ unterwegs, um drei Wochen lang im Interesse des Energiekonzerns RWE Hunderte Umweltaktivisten brutal aus dem Wald zu vertreiben. Bei dieser Umsetzung angeblicher “Brandschutzbestimmungen“ verlor sogar ein junger Journalist sein Leben. Der Hambacher Wald stand dem Abbau im südlichen Teil des Braunkohleabbaugebietes im Weg. Es war ein großer Erfolg der Umweltbewegung, dass RWE letztendlich auf die Rodung des Waldes verzichten musste. Schon der Spiegel deckte im Februar dieses Jahres auf, dass Laschet in einem Video unumwunden zugab, dass er einen „Vorwand brauche, um den Wald räumen zu lassen." Ein Hörfunkbeitrag zu diesem Video wurde nach zweieinhalb Stunden vom WDR aus der Mediathek gelöscht. Das sind Praktiken diktatorischer Medienzensur, um zu versuchen, die Rolle Laschets als rücksichtslosen Vertreter von Monopolinteressen zu verschleiern.