Argentinien

Argentinien

Offene politische und Regierungskrise

Mehrere Minister, darunter der Innenminister und der Justizminister, haben am Mittwochnachmittag ihren Rücktritt angeboten. Fast die Hälfte der Argentinier lebt heute unter der Armutsgrenze, Arbeitslosigkeit und Inflation steigen ständig an. Für zusätzliche Empörung sorgen Skandale. Während das Volk im vergangenen Jahr unter strikter Quarantäne lebte, feierte die Vizepräsidentin Cristina Fernandez de Kirchner eine Riesenparty. Hochrangige Funktionäre der Regierungspartei konnten sich bevorzugt gegen Corona impfen lassen, während für die Bevölkerung kein Impfstoff da war. Die Entwicklung in Argentinien ist Ausdruck des Übergangs zu einer gesamtgesellschaftlichen Krise.