Hambacher Wald

Hambacher Wald

Umweltaktivist Todde Kemmerich gewinnt Prozess

Das Landgericht Aachen hat am 14. September dem Umweltaktivisten Todde Kemmerich Schadensersatz zuerkannt und seiner Klage gegen das Land Nordrhein-Westfalen Recht gegegeben.

Korrespondenz

Der Filmemacher war bei einem Polizeieinsatz im Hambacher Wald bei laufender Kamera brutal vom Polizeikommisar Dietmar Z. angesprungen, zu Boden getreten und schwer verletzt worden, die Kamera wurde zerstört. Das Filmmaterial konnte jedoch lückenlos diesen Vorgang belegen. Noch nach Ingewahrsamnahme wurde er mit Schlagstöcken brutal misshandelt.

 

Vor Gericht deckten sich die Polizeibeamten gegenseitig. Das strafrechtliche Verfahren gegen sie war skandalöserweise eingestellt worden, jetzt hat Todde Kemmerich wenigstens zivilrechtlich gewonnen. Man darf gespannt sein, ob die durch dieses Urteil ebenfalls blamierte und als Komplizin der Polizeigewalt überführte Staatsanwaltschaft dies als Anlass nimmt, auch das strafrechtliche Verfahren wieder aufzunehmen. Das muss auf jeden Fall gefordert werden.

 

Die Rechtsvertreterin des Landes Nordrhein-Westfalen war zur Urteilsverkündung erst gar nicht erschienen. Herr Laschet, sofort zurücktreten, als Ministerpräsident von NRW wie als Kanzlerkandidat! Herzlichen Glückwunsch an Todde für seinen Mut und seine Beharrlichkeit und Solidarität mit allen anderen kriminalisierten Umweltkämpfern!