Gabi Fechtner antwortet auf abgeordnetenwatch

Gabi Fechtner antwortet auf abgeordnetenwatch

T-Shirts mit dem Porträt von Mao Zedong kritisch sehen?

Die Spitzenkandidatin der Internationalistischen Liste und MLPD-Vorsitzende Gabi Fechtner hat alle an sie gestellten Fragen auf der Plattform "abgeordnetenwatch" beantwortet. Rote Fahne News dokumentiert eine Frage und ihre Antwort zu Mao Zedong.

Gabi Fechtner

Frage: T-Shirts mit Marx oder Engels sind unkritisch. Gute Theoretiker. Über Lenin kann man streiten, ich bin kein Fan. T-Shirts mit Maos Konterfei halte ich für extrem kritisch. Eine Distanzierung von den Taten, die Millionen Menschen den Tod brachten, findet so nicht statt. Eher eine Akzeptanz, ein sich zu eigen machen. Für ihre Antwort im Vorraus vielen Dank und viel Erfolg im Wahlkampf!

 

Antwort von Gabi Fechtner: "Die MLPD beruft sich in ihrer Theorie und Praxis auch auf die Mao Zedong-Ideen. Sie sind Teil des Marxismus-Leninismus, der Wissenschaft und der Ideologie der Arbeiterklasse. Mao Zedong hat das herausragende Verdienst, dass die KP Chinas unter seiner Führung in der „Polemik über die Generallinie“ den revisionistischen Verrat der sowjetischen Führung nachgewiesen hat. Daraus hat er entscheidende Schlussfolgerungen gezogen, wie eine solche Restauration des Kapitalismus in einem sozialistischen Land verhindert werden kann.

 

Diese Errungenschaft ist die große proletarische Kulturrevolution, die die Massen mobilisiert hat gegen führende Repräsentanten in Partei, Wirtschaft und Staat, die wieder den kapitalistischen Weg gehen wollten. Bis hinein in die Reihen bürgerliche Politikwissenschaftler, Repräsentantinnen der Frauenbewegung usw. gibt es sehr authentische und beeindruckende Berichte über die Realität dieser großen gesellschaftlichen Mobilisierung, die den Sozialismus erhalten und höherentwickelt hat. Sofern es Überspitzungen in dieser Auseinandersetzung gab, stellte sich insbesondere Mao Zedong entschieden dagegen.

 

Aufgrund dieser großen Errungenschaften ist Mao ein besonderes Hassobjekt all derer, die das kapitalistische System bzw. das imperialistische Weltsystem aufrechterhalten wollen. Daher rühren auch die unglaublichen Verleumdungen und völlig haltlosen Behauptungen, dass er mit Hitler gleichzusetzen sei.

 

Zu Lebzeiten Mao Zedong war selbst in den bürgerlichen Medien davon keine Rede. Sie werden zahlreiche zeitgenössische Artikel zum Beispiel des Spiegel finden, die positiv über Mao und die Kulturrevolution berichteten. Bei Interesse können wir dies gerne zuschicken. Mao Zedong prägte zwei Grundgedanken, die wir auch unserem Jugendverband vermitteln: "Dem Volke dienen" und "Rebellion (gegen alles Reaktionäre) ist gerechtfertigt". Insofern freuen wir uns, dass unser Jugendverband mit diesem T-Shirt Rückgrat gegen die antikommunistische Diffamierung von Mao Zedong zeigt.

 

Über Fehler und Probleme im sozialistischen Aufbau, der von der ersten Minute an auf schärfste von den Imperialisten bekämpft wurde, muss natürlich auch gesprochen werden. Das betreibt die MLPD sehr intensiv, weil wir alle diese Erfahrungen für den nächsten Anlauf zum Sozialismus dringend benötigen. Ich möchte Ihnen folgendes Buch von Stefan Engel empfehlen: "Die Krise der bürgerlichen Ideologie und des Antikommunismus". Darin gibt es ein Abschnitt, der sich wesentlich mit der großen proletarischen Kulturrevolution in China befasst. Das wäre für Sie sicherlich sehr aufschlussreich. Es kann bestellt werden beim Verlag Neuer Weg.

Die Krise der bürgerlichen Ideologie und des Antikommunismus

Stefan Engel

220 Seiten | ab 12,99 €

mehr Infos

Jetzt bestellen

ebook bestellen

 

Herzlichen Dank für Ihre Erfolgswünsche für den Wahlkampf."