Belgien

Belgien

Streikaktionen bei Lidl wegen zu hohem Arbeitsdruck

Etwa jede dritte Filiale der Warenhauskette Lidl in Belgien war gestern geschlossen. Die Warenhäuser und auch einige Vertriebszentren von Lidl werden bestreikt. Die Gewerkschaften werfen Lidl vor, dass die Beschäftigten einem viel zu hohen Arbeitsdruck ausgesetzt sind. Auch heute werden noch einige Filialen von Lidl bestreikt. Vor den Vertriebszentren von Lidl in Gullegem (Provinz Westflandern) und in Genk (Provinz Limburg) standen am Mittwoch Streikposten, die nur Lastwagen durchließen, die nicht beladen waren. Vor drei Jahren hatten die Gewerkschaften bei Lidl in Belgien schon einmal wegen des hohen Arbeitsdrucks gestreikt. Danach stellte die Warenhauskette zusätzliches Personal ein, doch jetzt sollen diese Kolleginnen und Kollegen wieder entlassen werden.