Bildzeitung

Bildzeitung

Was der neue Chefredakteur unter „Kultur des Respekts“ versteht …

Nachdem öffentlich wurde, dass der ehemalige Bild-Chefredakteur Julian Reichelt seine weiblichen Mitarbeiter sexuell ausgenutzt hat, widerliche Machtspiele mit ihnen gespielt und am Arbeitsplatz gekokst hat, musste der Axel Springer-Verlag ihn bekanntlich von seinen Aufgaben entbinden (mehr dazu hier). Der nun als Chefredakteur bei Springers rechtem Kampfblatt installierte Johannes Boie erklärte gegenüber der Süddeutschen Zeitung, dass er eine „Kultur des Respekts stärken“ wolle. Was er darunter versteht, konnte man am Aufmacher der Bild-Ausgabe vom 27. Oktober erkennen. Dieser titelte "Experten warnen Ampel vor Renten-Verrat – ‚Die Alten leben auf Kosten der Jungen." Damit zielt das Blatt auf pure Spaltung der Massen.