Flüchtlingsrettung

Flüchtlingsrettung

"Sea-Eye4" läuft mit 800 Flüchtlingen an Bord Hafen auf Sizilien an

Das mit 800 Flüchtlingen völlig überbelegte Rettungsschiff "Sea-Eye4" hat gestern im Hafen Trapani auf Sizilien angelegt. Damit sind die 800 Migranten an Bord nun erst einmal in Sicherheit. Das Schiff hatte eine tagelange Irrfahrt auf dem Meer hinter sich. Malta hatte sich auf der ersuchen, anlegen zu dürfen, tot gestellt. Im Hafen von Lampedusa auf Sizilien hatte die "Sea-Eye4" keine Einlaufgenehmigung erhalten. Die "Ocean Viking" dagegen wartet weiter auf Zuweisung eines sicheren Hafens.