Bergwerksunglück in Sibirien

Bergwerksunglück in Sibirien

Solidarität mit den Bergleuten vom Bergwerk Listwjaschnaja und ihren Angehörigen

Das Zentralkomitee der MLPD richtet herzliche Grüße der Anteilnahme und der Solidarität an die Bergleute vom Bergwerk Listwjaschnaja und ihre Angehörigen.

Solidarität mit den Bergleuten vom Bergwerk Listwjaschnaja und ihren Angehörigen
Der getöteten Kumpel und Rettungskräfte wird gedacht (foto: Mchs.gov.ru (CC BY-SA 4.0))

Liebe Bergleute vom Bergwerk Listwjaschnaja! Liebe Angehörige und Trauernde! Wir sind erschüttert über das große Bergwerksunglück, das euch und eure Familien getroffen hat und möchten euch unser tiefes Mitgefühl ausdrücken. Zugleich sind wir empört, wie in eurer Mine bewusst über Grundregeln der Sicherheit hinweggegangen wurde und das Unternehmen damit wissentlich euer Leben aufs Spiel gesetzt hat. Das ist kein Leben für die Bergleute und ihre Familien. Wir unterstützen euch in eurem Leid und in eurer berechtigten Empörung. Bitte schreibt uns, wie wir euch unterstützen können.

 

Die große Stärkte der Bergleute in der ganzen Welt liegt in ihrer Zahl und in ihrer Organisiertheit. Das haben nicht zuletzt die Kumpel im Kusbass und in der ganzen damaligen Sowjetunion bewiesen, besonders mit ihrem Streik von 1989. Heute stellen die 22 Mio. Bergleute der Welt einen großen und starken Teil des internationalen Industrieproletariats dar. Sie haben begonnen, sich auch international zusammenzuschließen, was unsere Partei mit ganzem Herzen unterstützt. Wir unterstützen dabei insbesondere das Ziel, den Kampf gegen Ausbeutung und Unterdrückung zu richten und den Kapitalismus revolutionär zu überwinden. Im echten Sozialismus stehen Mensch und Natur im Mittelpunkt, da steht auch im Bergbau die Sicherheit an vorderster Stelle. Wir werden über die schlimme Explosion und überhaupt über eure Situation in unserem Land informieren.

 

Wir laden Euch herzlich ein: Werdet Teil der Vorbereitung der Internationalen Bergarbeiterkonferenz im September 2023 in Deutschland, die wir unterstützen. Bringt Eure kämpferischen und langjährigen Erfahrungen aus Sibirien ein. Weltweit stehen Bergleute mit ihren Familien an der Spitze der Kämpfe um höhere Löhne, für Gesundheitsschutz, für demokratische Rechte, Umweltschutz und Arbeitsplätze. Die 3. Internationale Bergarbeiterkonferenz hat das Ziel, diese Kämpfe besser zu koordinieren und zu kooperieren. Herzlich eingeladen sind auch Eure Frauen. (Informationen: www.minersconference.org)


Glück auf aus der Bergarbeiterstadt Gelsenkirchen!

 

Peter Weispfenning, Pressesprecher der MLPD