Bosnien

Bosnien

Solidaritätserklärung an die streikenden Kumpel

Liebe Kumpel in Bosnien! Liebe Familien der Bergleute! Liebe Kolleginnen und Kollegen der Gewerkschaft SSSBIH! Aus tiefer Solidarität und vollem Herzen sende ich euch die Grüße der Marxistisch-Leninistischen Partei Deutschlands. Mit eurem Kampf um höhere Löhne und um Arbeitsplätze seid ihr Teil einer Millionen umfassenden Bergarbeiterbewegung in der ganzen Welt. Es ist richtig, dass ihr Euren Protest auf die Straße tragt - vor die Regierungsgebäude in Sarajevo. Ihr seid nicht allein!

Von Klaus Dumberger / Zentralkomitee der MLPD

Es ist nicht verwunderlich, aber empörend, dass in den Medien über Euren Kampf nicht berichtet wird. Das ist Unterdrückung und Ausdruck der Monopolpolitik, die auch von der Regierung in Bosnien-Herzegowina betrieben wird.

 

2019 wurde durch die Regierung in Bosnien-Herzegowina ein Kredit von 614 Millionen Euro bei einer chinesischen Bank aufgenommen. Das war an den Bau verschiedener Wärmekraftwerke gebunden. Das neuimperialistische China mit seinem Staatsunternehmen China Gezhouba Group Company will auf Kosten eurer Knochen und der Gesundheit der Bevölkerung profitieren. Da sich nun aufgrund verschiedener Auflagen Konzerne wie General Electric (GE) aus diesen Projekten zurückzogen, will die Regierung in Sarajevo die Probleme auf Euch abwälzen u. a. mit der Kürzung der Löhne um 25 Prozent.

 

Euch interessieren keine Profite, sondern wie ihr morgen eure Kinder ernähren sollt. Deshalb fordert ihr die Einführung des Mindestlohns von 1000 KM, Sicherheit der Arbeitsplätze und am Arbeitsplatz! Aufhebung des umstrittenen Regelwerks zu Gehältern und Arbeitsleistung! Entfernung des Generaldirektors von Elektroprivreda BiH, Admir Andelija und des Direktors der Zeche!

 

Wir laden euch herzlich ein, werdet Teil der Vorbereitung der Internationalen Bergarbeiterkonferenz im September 2023 in Deutschland, die wir unterstützen. Bringt eure kämpferischen und langjährigen Erfahrungen aus Bosnien ein. Weltweit stehen Bergleute mit ihren Familien an der Spitze der Kämpfe um höhere Löhne, für Gesundheitsschutz, für demokratische Rechte, Umweltschutz und Arbeitsplätze. Die 3. Internationale Bergarbeiterkonferenz hat das Ziel, diese Kämpfe besser zu koordinieren und zu kooperieren. Herzlich eingeladen sind auch eure Frauen und die Frauen-Sektion der SSS BiH. (Informationen: www.minersconference.org)

 

Ob in Bosnien oder Südafrika, ob in Kolumbien, Polen oder Deutschland: Geeint sind die Bergleute eine Macht auch im Kampf gegen den Kapitalismus und eine lebenswerte Zukunft unsrer Kinder und Kindeskinder!

 

Wir machen euren Kampf über das Nachrichten-Portal Rote Fahne News bekannt, bitte berichtet uns darüber!


Glück Auf! Sretno!