Italien

Italien

Protest gegen Abwälzung der Krisenlasten

Am Samstag, dem 4. Dezember 2021, gingen Zehntausende in Italien gegen die Politik der Regierung Dragi auf die Straße. Protest gab es in 23 Städten, darunter Rom, Genua, Mailand, Neapel und Palermo. Aufgerufen hatten der Gewerkschaftsbund Si-Cobas angesichts steigender Preise und zunehmender Arbeitslosigkeit. Die Demonstranten forderten höhere Löhne und bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen. Gefordert wurde eine Ende der Umverteilung von Milliarden für Reiche auf Kosten der sozial Schwächsten.