Currenta

Currenta

Schon wieder tödlicher Arbeitsunfall in Chempark

Bei einem Arbeitsunfall im Dormagener Chempark sind am Donnerstag mehrere Menschen mit Natronlauge verätzt worden, ein Mann ist gestorben. Es kam am Donnerstagmorgen bei Reinigungsarbeiten zu dem tragischen Unfall, teilte die Betreiberfirma Currenta mit. Die Ursache sei weiterhin unklar. Bei dem Unfall seien zwei Mitarbeiter eines Partnerunternehmens und drei Rettungskräfte verätzt worden. Ein Mitarbeiter erlag trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Alle anderen befinden sich nicht in Lebensgefahr. Erst im Juli waren bei einer Explosion im knapp 20 Kilometer entfernten Chempark Leverkusen sieben Menschen ums Leben gekommen. Bei derselben Firma Currenta!