Australien

Australien

Sydney: Lehrer streiken für höhere Löhne

Im australischen Bundesstaat New South Wales traten am 7. Dezember tausende Lehrer in einen eintägigen Streik für höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen. Sie versammelten sich vor dem Parlament in Sydney und forderten eine jährliche Lohnerhöhung von 7,5 Prozent, nachdem ihre Gehälter in den vergangenen Jahren im Vergleich zu anderen Bereichen gesunken waren. Der Lehrermangel führt gleichzeitig zur Überlastung. Rund 400 Schulen blieben geschlossen. Die Regierung hat Lohnerhöhungen im öffentlichen Dienst auf 2,5 Prozent begrenzt.