Indonesien

Indonesien

Kapitalisten klagen gegen Erhöhung des Mindestlohns

Der indonesische Kapitalistenverband (Apindo) plant, gegen die Entscheidung des Gouverneurs von Jakarta, Anies Baswedan, den Mindestlohn in der Provinz stärker zu erhöhen als von der Zentralregierung vorgeschrieben, zu klagen. Der Vorsitzende von Apindo, Hariyadi Sukamdani, sagte am vergangenen Montag, dass die Organisation eine Klage gegen die Entscheidung des Gouverneurs einreichen werde, den Mindestlohn in der Provinz um 5,1 Prozent statt der vorgeschriebenen 0,8 Prozent zu erhöhen. Die Forderung der Gewerkschaften waren bis zu 16%.

 

Informationen zum Mindestlohn in den verschiedenen Regionen