Sudan

Sudan

Khartum: Zehntausende gegen Militär

Am Wochenende gingen im Sudan wieder Zehntausende auf die Straße und fordern den Rückzug von General Abdel Fattah Al-Burhan und des gesamten Militärs aus der Regierung. Das Militärregime versuchte, durch die Sperrung des Internets, Straßen- und Brückensperrungen den Protest zu unterbinden. Das gelang ihnen nicht. Durch Tränengas und Schüsse gab es mindestens 178 Verletzte, die in Krankenhäusern behandelt werden mussten. Eine Woche zuvor waren Hunderttausende auf der Straße gewesen. Für den 30. Dezember sind die nächsten Demos geplant.