Covid-19

Covid-19

Konkreter Einblick in das chinesische Corona-Krisenmanagement

Ein Korrespondent berichtet direkt aus China über das dortige Corona-Krisenmanagement.

Korrespondenz

"Man muss das Corona-Krisenmanagement der chinesischen Regierung in deren Gesamtstrategie einordnen. Sie bereitet sich auf einen neuen 'Kalten Krieg 'vor und darauf, dass die jahrzehntelange wirtschaftliche Aufschwungsphase unwiederbringlich zu Ende geht.

 

Die Corona-Maßnahmen sind eine regelrecht Prüfung der revisionistischen KP Chinas für die Mobilisierungsfähigkeit und Einsatzbereitschaft der Massen. Nach jeder lokalen Lockdown-Maßnahme werden lokale Parteifunktionäre und Beamte abgesetzt – vor allem die Gesundheitsverantwortlichen, Bürgermeister aber auch die Verantwortlichen für einzelne Häuserblocks.

 

Insgesamt gibt es überwiegend Vertrauen in die Maßnahmen der Regierung, die ja tatsächlich effektiver sind als in den USA oder in Europa. Dagegen gibt es keine Proteste und es sind inzwischen auch über 80 Prozent der Bevölkerung geimpft.

 

Alle Lockdown-Maßnahmen werden zentral verhängt – manchmal trifft es ganze Städte, manchmal auch nur ein bis zwei Wohnblocks. Dabei wurde auch darauf geachtet, gerade in Peking und Shanghai, dass die Produktion der Monopole weiterläuft. Es gab dann lediglich Ein- und Ausreisesperren.

 

Die Lockdown-Maßnahmen waren aber regional sehr unterschiedlich: Sie richteten sich auch danach, wie verantwortungsbewusst die örtlichen Behörden waren. Im Internet wurden viele Videos von betroffenen Einwohnerinnen und Einwohnern verbreitet. Zum Teil hatten sie kein Trinkwasser und keine Lebensmittel mehr und durften trotzdem nicht raus. Auch die Versorgung chronisch Kranker mit notwendigen Medikamenten funktionierte nicht. Andere durften nicht in ihre Stadt zurück und mussten tagelang an Raststätten ausharren.

 

Zum Ursprung des Virus ist die am meisten verbreitete und von der Regierung gezielt gestreute Version, dass es bei einem Soldaten-Sportevent in Wuhan im Herbst 2019 schon Corona-Fälle gab und das Virus dort eingeschleppt wurde.