Wintersonnwende

Wintersonnwende

Leserbrief zum "Weihnachtsartikel" auf Rote Fahne News

Ein Leser kritisiert eine Aussage des Rote Fahne News-Artikels vom 24. Dezember: "In einem Detail hat sich aber ein Fehler eingeschlichen: 'Seit Urzeiten haben die Menschen feierlich begrüßt, dass ab dem 25. Dezember die Tage wieder länger werden und die dunkelste Zeit des Jahres vorübergeht.' So absolut ist aber die Wirklichkeit nicht: als der Papst von Rom im Jahr 353 den 25. Dezember als Geburtstag des Herrn festlegte, war das wohl tatsächlich der Tag der Wintersonnwende. Durch die Einführung des gregorianischen Kalenders hat sich manches verschoben, und auch der Tag der Wintersonnwende: der ist jetzt am 21. oder 22. Dezember. Für unsere weltanschauliche Überzeugungsarbeit müssen auch die konkreten Fakten exakt stimmen."

 

Hier ein Artikel vom Bayerischen Rundfunk zum Thema