Indien

Indien

Maharashtra: "Möge die Einheit der Arbeiter siegen"

Seit dem 3. November streiken die Beschäftigten der Busgesellschaft MSRTC  im indischen Bundesstaat Maharashtra. Sie  fordern, dass die Busgesellschaft von einem halbstaatlichen in einen vollstaatlichen Betrieb umgewandelt wird. Damit würden die rund 90.000 Beschäftigten als Staatsangestellte Ansprüche erhalten auf Leistungen, die ihnen bisher vorenthalten werden. Sie hatten auch keine Priorisierung bei den Covid-19-Impfungen. Die Gewerkschaften handelten eine Lohnerhöhung aus - aber ein großer Teil streikt selbständig weiter, weil die entscheidende Forderung nicht erfüllt wurde, die nach Umwandlung in einen vollstaatlichen Betrieb. In Mumbai finden tägliche Streikversammlungen unter der Losung "Möge die Einheit der Arbeiter siegen" statt.