Türkei

Türkei

Gedenken an Hrant Dink

In Istanbul versammelten sich am Mittwoch Tausende, um Hrant Dink zu gedenken, der am 19. Januar 2007 einem faschistischen Anschlag zum Opfer gefallen war. Dink war Herausgebers der armenischen Wochenzeitung Agos und hatte sich als Verteidiger der Rechte von Minderheiten in der Türkei einen Namen gemacht. Die Demonstranten trugen Schilder in Türkisch, Kurdisch und Armenisch: "Dem Faschismus zum Trotz, du bist mein Bruder Hrant", "Gerechtigkeit für Hrant" und "Wir alle sind Armenier". Sie forderten, dass der Mord und vor allem seine Hintermänner noch aufgeklärt werden müssen. Die HDP-Partei fordert im Parlament einen Untersuchungsausschuss.