München

München

450 Kirchenaustritte in fünf Tagen

Seit der Veröffentlichung des Gutachtens über die von Kirchenvertretern im Erzbistum München und Freising ausgeübte sexuelle Gewalt (Rote Fahne News berichtete) haben 450 Menschen beim Münchner Kreisverwaltungsreferat einen Termin für den Austritt aus der Kirche - nicht nur der katholischen - gebucht. Um die Nachfrage zu bewältigen, werden zur Zeit zwei zusätzliche Mitarbeiterinnen eingesetzt. Im Jahr 2020 lag die Zahl der Kirchenaustritte in München bei 13.500, 2021 waren es mehr als 22.300 und das Jahr 2022 ist ja noch nicht mal einen Monat alt. Joseph Ratzinger alias Papst Benedikt XVI. musste jetzt zugeben, dass er für das Gutachten gelogen hat.