Demokratische Föderation Nord- und Ostsyrien / Rojava

Demokratische Föderation Nord- und Ostsyrien / Rojava

Bereits 27 Tote SDF-Kämpferinnen und Kämpfer

Seit Tagen hält der Ausbruch aus einem Lager für IS-Gefangene die Region in Nord/Ost-Syrien, das von den Kämpferinnen und Kämpfern der Demokratischen Kräfte Syriens (SDF) bewacht wird, in Atem. Der Ausbruch erfolgte durch einen koordinierten Angriff von außen und innen. Zahlreiche IS-Faschisten entkamen nach Angaben der Nachrichtenagentur ANF. Sie verschanzen sich zum Teil in zivilen Wohngebieten in der Stadt Hesekê. Auf Seiten der Faschisten wird von rund 175 Toten gesprochen. Zum Schutz der Bevölkerung und um den IS besser attackieren zu können, wurde zunächst eine Ausgangssperre verhängt. Die Zahl der getöteten Zivilisten wird mit zwischen drei und sieben angegeben.