Lesetipp

Lesetipp

Kulturrevolution - die Quintessenz von „Die Krise der bürgerlichen Ideologie und des Antikommunismus“

Bei der letzten Lesegruppe zum Buch von Stefan Engel „Die Krise der bürgerlichen Ideologie und des Antikommunismus“, das auch als Ausgabe 36 in der Reihe REVOLUTIONÄRER WEG erschienen ist, stand das Kapitel I.6 "Die proletarische Ideologie im Aufbau des Sozialismus" im Mittelpunkt.

Von Elvira Dürr
Kulturrevolution  - die Quintessenz von „Die Krise der bürgerlichen Ideologie und des Antikommunismus“
Auch eine Errungenschaft der Kulturrevolution - Ein chinesischer Barfußarzt auf dem Land im Einsatz

Ich war sehr gespannt, denn das Kapitel ist ja sozusagen die Quintessenz des Buches. Und wir hatten auch schon immer wieder einen Bezug dazu hergestellt, weil die proletarische Freiheitsideologie im ganzen Buch eine Rolle spielt; sie ist ja Ziel der antikommunistischen Attacken aller Spielarten.

 

Nach dem Lesen hatten wir dann auch eine sehr spannende, intensive Diskussion. Immer wieder galt es hier, das Wesen des Sozialismus als Übergangsgesellschaft mit Klassenkampf, als Diktatur des Proletariats, zu qualifizieren.

 

Dass die Große proletarische Kulturrevolution eine besondere Form des Klassenkampfs im Sozialismus ist und sogar mehrere Kulturrevolutionen notwendig sein werden, um zum Kommunismus zu kommen, war für die Teilnehmer sehr einleuchtend. Und die Notwendigkeit der Förderung des sozialistischen Bewusstseins hatte bei uns schon mehrfach eine große Rolle gespielt.

 

Regelrecht begeistert war ein Teilnehmer von den Methoden und ihren Ergebnissen in der Kulturrevolution - eben auch im wirtschaftlichen Aufschwung. "Dass Intellektuelle und Arbeiter und Bauern zusammenarbeiten und dann was richtig Gutes rauskommt, das zeigt doch, dass das funktionieren kann. Was soll denn daran schlecht sein, dass auch Intellektuelle sich die Hände schmutzig machen?"

 

Auch dass über die Lohneinstufung kollektiv und mit Selbsteinschätzung beraten wird, "das ist doch Offenheit und wirkliche Demokratie!" Er nahm noch das Buch von Rewi Alley, „Reisen durch China 1966-1971" mit, um noch viele Erfahrungsberichte zu bekommen.

 

Das Buch "Die Krise der bürgerlichen Ideologie und des Antikommunismus" ist hier auf Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch erhältlich