Genossen aus Gera

Genossen aus Gera

Tatsächlich eine neue Qualität

Liebe Gabi, mit Empörung haben wir zur Kenntnis genommen, dass der Skandal der zeitweiligen europaweiten Fahndung nach Stefan und Monika durch den Inlandsgeheimdienst, sich weiter ausweitet, zeitweilig auch nach dir gefahndet wurde und die abstrusen Vorwürfe weiter in den INPOL-Überwachungsdateien gespeichert werden.

Dieses Vorgehen hat tatsächlich „eine neue Qualität angenommen“, wie ihr in eurer Presseerklärung vom 4. Februar schreibt, und zielt auf die Kriminalisierung der Partei ab. Das nehmen wir ernst. Das Solidaritätsschreiben der MLGS bringt es gut auf den Punkt: „Wer einen von uns angreift, greift uns alle an!... Ein Skandal und die Qualität dessen, was hier geschieht, muss uns alle zur höchsten Wachsamkeit aufrufen.“

 

Wir werden diesen Skandal in unserer Kleinarbeit bekannt machen, um einen Beitrag zur Organisierung der Solidarität dagegen zu leisten. Wir werden uns, genauso wie ihr selbst, davon nicht einschüchtern lassen!