Frauenverband Courage Essen

Frauenverband Courage Essen

Solidaritätserklärung für unsere Mitgliedsfrau Gabi Fechtner

Am 8. März, dem Internationalen Frauentag, überreichten die Essener Couragefrauen ihrer Mitgliedsfrau Gabi Fechtner eine Solidaritätserklärung.

Liebe Gabi,

 

mit Empörung haben wir gehört, dass Du vom Inlandsgeheimdienst europaweit zur Fahndung ausgeschrieben bist. Weil Du als Parteivorsitzende der MLPD eine aktive, mit den Massen verbundene revolutionäre Arbeit machst, bist Du für die Herrschenden eine gefährliche Person, eine rote Gefahr. Und so versuchen sie, Dich einzuschüchtern, Dir kriminelle Taten anzudichten.

 

Aber Du lässt Dir nichts gefallen und hast Du am 23. Februar wieder einen Prozess gewonnen und es ist amtlich: Die Anklage wegen angeblicher „unerlaubter Waffenführung“ bei einem Straßenumzug in Essen war eine Lüge! Wir gratulieren Dir und allen Menschen, die Dich unterstützen für diese Unerschrockenheit, von der wir im gemeinsamen Kampf für den Weltfrieden nur lernen können. Wir sind stolz darauf, dass Du Mitgliedsfrau in unserer Essener Couragegruppe bist.

 

Die Solidarität von uns muss dabei noch praktischer werden, denn: Wer Eine von uns angreift, greift uns Alle an. Die europaweite Fahndungsausschreibung muss weg, die Fahndungsdateien müssen gelöscht und Du musst vollständig rehabilitiert werden! Du hast unsere volle Solidarität und wir schließen Monika Gärtner-Engel und Stefan Engel, die genauso von Verleumdung, Kriminalisierung und europaweiter Fahndung betroffen sind, von Herzen mit ein.

 

Deine Couragefrauen aus Essen
8. März 2022