Ein Brief aus Belarus

Ein Brief aus Belarus

Alle Leute um mich herum sind kategorisch gegen den Krieg - Für uns ist es ein Schock!

Aus Belarus erreichte die Rote Fahne Redaktion der folgende Brief:

… Alle Leute um mich herum sind kategorisch gegen den Krieg! Für uns ist es ein Schock! Wir haben nicht erwartet, dass er das tut. Es ist unverständlich, was unsere Führung denkt, worauf sie hoffen. Jetzt leben wir unter Sanktionen. Das ist eine Rolle rückwärts ins letzte Jahrhundert. 85 Prozent kommen bei uns aus dem Import. Vor unseren Augen bricht alles zusammen. Wir erwarten, dass es zum Winter hin Probleme mit Nahrungsmitteln geben kann.

 

Auf der anderen Seite sind wir empört, dass Europa und die USA diesen Krieg anfachen, Söldner stellen, dass eine lügenhafte Propaganda verbreitet wird und dass man unsere Nachrichtenkanäle mit anderen Ansichten schließt. Heute haben Fernfahrer von der Grenze Polens ein Video geschickt, wie Kolonnen mit Waffen in unmittelbarer Nähe von Grodno untergebracht werden. Bei uns tauchen Gedanken auf, von hier wegzufahren, aber wohin? Vor einigen Jahren hatten wir noch nach Spanien auswandern wollen. Bitte schickt uns die Broschüre „Über die Herausbildung der neuimperialistischen Länder“ und schreibt uns, was die Menschen bei euch denken und tun!