Kollegenzeitung Scheinwerfer

Kollegenzeitung Scheinwerfer

Ford: Saarlouis-Valencia – international als Arbeiterklasse denken!

Durch das fiese Spiel der Geschäftsleitung, die Standorte Saarlouis und Valencia gegeneinander auszuspielen, wird uns vermittelt: Wir stehen in Konkurrenz zueinander, unsere Interessen müssen sich gegen die auf der anderen Seite durchsetzen.

Aber wer steht auf der anderen Seite? Kollegen und Familien wie wir. Sich auf die „Solidarität mit Saarlouis“ zu fokussieren, passt sich dieser Spaltung an. Karl Marx sagte: „Der Proletarier kennt kein Vaterland!“ Unsere Antwort muss sich gemeinsam gegen die Erpressung richten.

 

Wie Kollegen aus Valencia berichten, wurden bereits in einer Standortvereinbarung umfassende Verschlechterungen für die Belegschaft erpresst: „Diese Vereinbarung beinhaltet eine Verlängerung der täglichen Arbeitszeit um 15 Minuten, einen Lohnstopp für vier Jahre (2022, 2023, 2024 und 2025) und die Verpflichtung, an acht Samstagen im Jahr zu arbeiten.“

 

So lange die Geschäftsleitung uns gegeneinander ausspielen kann, werden sie nicht aufhören, von uns Einsparung zu verlangen. Deshalb: Zusammenhalt über Ländergrenzen hinweg! Gemeinsam gegen die Erpressung!