Gewerkschaftlicher Protest

Gewerkschaftlicher Protest

Vorstände der Deutschen Bahn sollen 10 Prozent mehr kassieren

Business Insider berichtet, dass der Aufsichtsrat des Deutschen Bahn beabsichtigt, Mitglieder des Vorstands besser zu bezahlen. Wie aus internen Unterlagen hervorgeht, sollen die Fixgehälter um zehn Prozent erhöht werden. Demnach ist "angedacht", das Jahresgehalt von Bahnchef Richard Lutz von 900.000 Euro auf 990.000 Euro anzuheben. Die Erhöhung von Vorstandsgehältern steht auf der Tagesordnung der kommenden Aufsichtsratssitzung. Die Gehaltserhöhungen seien "bei einigen Vorständen überfällig“. Wahrhaftig, das muss man doch verstehen, dass man mit 900.000 Euro im Jahr nicht auskommen kann. Nein, verstehen wir nicht. Überfällig sind kräftige Lohnerhöhungen bei den Beschäftigten.