Kanada

Kanada

Quebec: Streik im öffentlichen Dienst

Am 29.03. traten 23.000 Beschäftigte des öffentlichen Dienstes in der kanadischen Provinz Quebec in einen 24-Stunden-Streik. Weitere 4.000 Gewerkschafter waren zur "systemrelevanten" Arbeiten verpflichtet worden. Es streikten Verwaltungs- und Gerichtspersonal, Techniker, Callcenter-Mitarbeiter usw. Es war der erste Streiktag von insgesamt zehn. Wann die anderen neun stattfinden, ist noch offen. Hauptforderung sind höhere Löhne. Laut der Gewerkschaft sind z.B. rund 1.000 Stellen im IT-Bereich nicht besetzt, weil die Bezahlung so schlecht ist.