Service

Service

Grundregeln für die Beschallung von Kundgebungen

„Die Situation war günstig, die Kollegen standen da, wir hätten eine Kundgebung machen können – leider hat unsere Beschallung nicht funktioniert.“ „Nach einer halben Stunde war der Akku leer.“ ... Solche Aussagen kommen immer wieder vor.

Peter Reichmann, Gelsenkirchen

Das ist aber nicht einfach Pech oder ein „läppischer“ Fehler. Es ist absolut unnötig, dass eine nicht einsatzbereite Technik oder ihre mangelnde Beherrschung oft im entscheidenden Moment den Erfolg der Arbeit be- oder gar verhindert. Ich habe aus längerer Erfahrung mit der Beschallung von Kundgebungen und Demonstrationen ein Arbeitsblatt mit sieben Grundregeln zusammengestellt. Ihre Beherzigung hilft dabei, einen Großteil der häufigen Fehler zu vermeiden, egal ob bei großen oder kleinen Aktionen.

Viel Erfolg damit!


Hier geht es zum Arbeitsblatt