Australien

Australien

NSW: Busfahrer streiken für Lohnerhöhung

Im australischen Bundesstaat New South Wales (NSW) traten am 11. April rund 2.000 Busfahrer bei privaten Busbetrieben in einen 24-Stunden-Streik. Betroffen waren vor allem sechs Bezirke in Sydney, mit massiven Problemen im Berufsverkehr, aber auch Newcastle, Central Coast und Blue Mountains. Die Streikbeteiligung war in den Regionen unterschiedlich hoch, in manchen Bezirken von Sydney fielen mehr als 70 Prozent der Busfahrten aus. Die Busfahrer fordern höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen und beklagen die unterschiedliche Bezahlung zwischen den verschiedenen Busfirmen.