Südafrika

Südafrika

Gemeinsamer Kampf von Farmarbeitern und Menschen aus dem Wohngebiet

Gemeinsamer Kampf von Farmarbeitern und Menschen aus dem Wohngebiet
Foto: groundup

Einwohner von Kirkwood und Addo marschierten gestern zusammen mit Arbeitern der vielen umliegenden Zitrusfarmen, insgesamt 2000 Leute, und brachten den Ort Kirkwood zum Stillstand. Die Arbeiter kämpfen für höhere Löhne, die Leute aus dem Wohngebiet kämpfen für Wasser, Strom, geteerte Straßen, Straßenlaternen und eine Polizeistation. Dieser gemeinsame Kampf ist etwas Neues. Die Farmarbeiter verlangen 30 Rand (1,84 €) pro Stunde. Zur Zeit verdienen sie zwischen 18 und 23 R (1,10 - 1,40 €). Dafür müssen sie eine festgesetzte Menge Obst bzw. Gemüse ernten und verpacken. Der Ort Kirkwood liegt im Eastern Cape, Südafrika, und wird die Hauptstadt der Zitrusfrüchte genannt.