Ukraine und Selenskyj in den bürgerlichen Massenmedien

Ukraine und Selenskyj in den bürgerlichen Massenmedien

So schnell ändert sich die Berichterstattung

Ein Korrespondent aus München hat im Internet einen Artikel aus der Süddeutschen Zeitung vom Februar vergangenen Jahres gefunden, in dem der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj zu Recht wegen seines undemokratischen Regierungsstils und seiner Duldung der Korruption im Lande kritisiert wird. (Hier kann der Artikel gelesen werden) Derselbe Selenskyj der gerade von denselben bürgerlichen Massenmedien zum „Verteidiger der Demokratie“ und zum „Heldenpräsidenten“ hochgeschrieben wird. Dazu der Korrespondent: „Das ist also einer der 'Werte', die die Bundesregierung 'verteidigen' will und Waffen dafür liefert.