Ukrainische Flüchtlinge

Ukrainische Flüchtlinge

Kleine Delegation vom Haus der Solidarität aus Truckenthal kommt am 8. Mai nach Essen / Gelsenkirchen

Der 8. Mai mit seinen beiden bundesweiten Highlights in Essen und Gelsenkirchen wird auch ein Tag der Verbrüderung und der internationalen Solidarität werden.

Rote Fahne-Redaktion
Kleine Delegation vom Haus der Solidarität aus Truckenthal kommt am 8. Mai nach Essen / Gelsenkirchen
Einige der Flüchtlinge, Helferinnen, Helfer und Hausleiterin Dagmar Kolkman-Lutz (fünfte von links) beim Einzug der Flüchtlinge ins Haus der Soldiarität (rf-foto)

So kommt zur Demonstration gegen die akute Weltkriegsgefahr, die von Essen nach Gelsenkirchen ziehen und die in der Eröffnung der sozialistischen Gedenkstätte vor der Horster Mitte ihren  Abschluss finden wird, auch eine kleine Delegation ukrainischer Flüchtlinge aus dem Haus der Solidarität in Truckenthal in Begleitung von Dagmar Kolkmann-Lutz vom Ferienpark Thüringer Wald ins Ruhrgebiet.

 

„Es besteht großes Interesse an diesem Gedenktag, der an den Sieg der Roten Armee über den Hitler-Faschismus erinnert, bei den Flüchtlingen. Es ist den Flüchtlingen ein Anliegen, daran teilzunehmen und zu erleben, wie dieser Gedenktag in Deutschland begangen wird“, so Dagmar Kolkmann-Lutz gegenüber der Rote Fahne Redaktion.