1. Mai

1. Mai

Mannheim: Ein Bedürfnis, gemeinsam auf der Straße zu sein

In Mannheim folgten etwa 800 bis 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer dem jährlichen Aufruf des DGB zur Mai-Demonstration mit Kundgebung auf dem Marktplatz.

Mannheim: Ein Bedürfnis, gemeinsam auf der Straße zu sein
Die 1. Mai-Demonstration zieht am Mannheimer Wasserturm vorbei (rf-foto)

Es gab ein breites Bündnis verschiedener Organisationen: Darunter viele Migrantengruppen, Frauen- und Jugendorganisationen, sowie Gewerkschaften. Allen ist es ein wichtiges Anliegen, gemeinsam auf die Straße zu gehen.

 

Die Kundgebung wechselte zwischen Kultur- und Redebeiträgen aus den Betrieben in Mannheim. Der Krieg in der Ukraine und der Wunsch nach Frieden waren ein bestimmendes Thema. Viele Menschen hier sind gegen die Aufrüstung der Bundeswehr, doch Gewerkschaftsführer haben in ihren Reden auf der Kundgebung leider für die Unterstützung der Aufrüstung geworben, was im Widerspruch zur Basis steht.